Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Immer mehr Menschen sind sich der Bedeutung ihrer Gesundheit und der Notwendigkeit des Erhalts der Gesundheit bewusst.

Der Volksmund scheint es zu wissen: Vorbeugung ist die beste Medizin. Die Präventionsmedizin (Synonym: Präventivmedizin)ist der Schlüssel zur Gesundheit von Gesunden und Kranken.

Bei der Präventionsmedizin geht es darum, individuelle Risikofaktoren des Menschen (genetische Prädisposition/familiäre Belastung, individuelle Lebensweise und Lebensumstände etc.) zu analysieren, um gesundheitskonformes Verhalten zu fördern.

Gesundheitschecks richten sich an jeden Menschen, besonders aber an Menschen mit:

  • Beschwerden, die ihre Lebensqualität beeinträchtigen.
    Die bislang durchgeführten Untersuchungen haben keine Erklärungen für ihre Beschwerden gefunden.
  • einer Krankheit.
    Die bisherige Therapie hat nicht ausreichend geholfen.
  • Erschöpfung und Schwäche.
    In diesem Fall kann eine auf die persönlichen Probleme des Patienten abgestimmte Untersuchung helfen, ein gezieltes Regenerationsprogramm für zu Hause zu entwickeln.
  • dem Wunsch nach Prävention (Vorbeugung)